Nachhaltiger Transport & Logistik durch Software und Daten von thinkstep

Nachhaltigkeit in Transport & Logistik

Treibhausgasemissionen reduzieren

Innovative Transportlösungen, kombiniert mit alternativem Kraftstoff und innovativen Antrieben, werden in dieser Energie-intensiven Branche dringend benötigt.

Unsere einzigartige Beratungsexpertise, Datenbank und Software für Nachhaltigkeit helfen Ihnen, eine nachhaltige Balance zu schaffen.

Die Verringerung der CO2-Emissionen in der Logistik ist eine der größten Herausforderungen, weil die Nachfrage nach Gütern und deren Transport weltweit immer noch steigt. thinkstep unterstützt Sie hinsichtlich einer nachhaltigeren Verwaltung von Energie, Fahrzeugen und Infrastruktur, indem sowohl Kosten, als auch Emissionen verringert werden.

thinkstep hat eine tiefgreifende global ausgerichtete Beratungsexpertise und Datenbanken im Bereich Nachhaltigkeit, um Ihnen zu helfen, die effektivsten alternativen Kraftstoffe zu finden und innovative Konzepte für nachhaltigere Transportsysteme zu erstellen. Durch unsere Expertise in der Überwachung des Flottenbetriebs in Kombination mit unseren lebenszyklusbasierten Evaluierungsmodellen zur Bewertung der Kosten und ökologischen Auswirkungen, helfen wir Ihnen umweltfreundlichere Strukturen entlang Ihrer Wertschöpfungskette zu schaffen.

Lassen Sie uns die Zukunft von Energie und Mobilität gemeinsam angehen!

Kontaktieren Sie uns

Life Cycle GHG Emission Study on the Use of LNG as Marine Fuel

The study showed that on an engine technology basis, the absolute Well-to-Wake emissions reduction benefits...

Einige unserer Kunden aus der Transport & Logistik Branche

arcese         Lekkerland         Daimler       JDE       Canadian Tire           Baden-Württemberg Ministerium für Verkehr

Die Vorteile für Ihr Unternehmen

CO2-Fußabdruck und Bewertung der Luftqualität

Der Klimawandel und die Luftqualität in Städten stellen den Transportbetrieb vor große Herausforderungen. thinkstep nutzt den Ökobilanz-Ansatz, um die ökologischen Auswirkungen Ihres Transportbetriebs – einschließlich der Fahrzeugherstellung, des Fahrzeugbetriebs, der Kraftstoffzufuhr und der Entsorgung – zu berechnen. So kann neben der Identifizierung ökologischer Problemzonen auch verhindert werden, dass eine Verlagerung zwischen den Lebenszyklusphasen stattfindet. 

Flottenrechner

Durch einen modularen und lebenszyklusbasierten Evaluierungsansatz kann die aktuelle und zukünftige Nachhaltigkeit jeder beliebigen Transportfahrzeugflotte ganzheitlich quantifiziert und bewertet werden. Durch die Verwendung eines Models zur Berechnung  der Ökobilanz- und Lebenszykluskosten und indem die ökologische und wirtschaftliche Leistung miteinbezogen werden, können strategische Entscheidungen zur Wahl des Antriebssystems und der Kraftstoffzufuhr getroffen werden. So kann die Wettbewerbsfähigkeit des Transportsystems gesteigert werden.

Flottenüberwachung

Unsere intuitiven webbasierten Software-Lösungen erlauben es, den Flottenbetrieb zu überwachen. Dabei stellt eine automatische Datenaufzeichnung eine effiziente und kontinuierliche Datenerfassung sicher. Zudem helfen Ihnen eine Vielzahl von spezifischen Kennzahlen die Leistung Ihrer Flotte zu überwachen.

Nachhaltige Lieferkette

Um den Herausforderungen zu begegnen, die sich aus der Berechnung des CO2-Fußabdrucks der Logistik Ihres Unternehmens in einem sich weiterentwickelnden und heterogenen Logistikanbieterumfeld ergeben, bietet thinkstep eine EN 16258 konforme Lösung, mit der Sie die CO2-Emissionen in die Überwachung und Berichterstattung des CO2-Fußabdrucks Ihres Unternehmens miteinbeziehen können (z.B. mit unserer SoFi Software).

Nachhaltige Logistikzentren

Optimieren Sie die Material- und Prozessnachhaltigkeit für Logistik- und Verteilungszentren mit Ökobilanzen, die auf den verlässlichsten und genausten Datensätzen basieren. Durch die Bewertung verschiedener Optionen – z.B. zur Verbesserung der Energieeffizienz oder zur Wahl des Energielieferanten – können bessere Entscheidungen zur Implementierung von spezifischen Maßnahmen getroffen werden.

Externe Kosten

Alternative Antriebe und Kraftstoffe bieten das Potential, die Energieeffizienz zu verbessern und die ökologischen Auswirkungen zu verringern. Gleichzeitig werden sie oft mit höheren Kosten, im Vergleich zu aktuellen Technologien, in Verbindung gebracht. Durch die Berücksichtigung der vermiedenen externen Kosten für die Gesellschaft, können weitere wirtschaftliche Vorteile von innovativen Antriebssystemen identifiziert und in die Bewertung des analysierten Transportverfahrens miteinbezogen werden.

Erhalten Sie einen Überblick über alle unsere Beratungsleistungen:

Beratungsleistungen

NGVA
Throughout the study thinkstep managed very professionally a broad industry consortium and has proven to be a very reliable and highly skilled partner. The results have met the high expectations in terms of scientific quality and in-depth analysis merging together a large amount of information, and the success of the project relies also on a constant and open collaboration established between the NGVA consortium and thinkstep.

Andrea Gerini , Secretary General, Natural Gas & bio Vehicle Association Europe (NGVA-Europe)

Lekkerland
Thanks to SoFi we were able to generate a solid action plan targeting 20% emissions reduction savings in 5 years. Additionally, as part of the logistics initiative ‚Lean & Green‘, Lekkerland Germany was honoured with the ‚Lean & Green Award.

Executive Vice President Corporate Affairs, Lekkerland AG & Co. KG , Jonny Natelberg

Das könnte Sie auch interessieren

Feasibility Study about Alternative Power Units of Bus Fleets

thinkstep and rnv used their potential to reduce emissions of public transport. This...

Hydrogen Mobility for Urban Busses

The transformation of diesel fuelled bus fleets into locally emission free power units...

Study: Benefits and Challenges of Emission-free Utility Vehicles

thinkstep and Prognos conducted a study about the benefits and challenges of emission...

Carbon Neutrality in the Automotive Sector and its Effects for the Supply Chain

More and more automobile manufacturers are setting ambitious climate targets....